Besuch der Brennerei Druffel

Whisky

Liebe Freunde des guten Geschmacks,

im September war es soweit. Wir durften den neuen Prum 2017 probieren und in dem Zusammenhang waren wir schon das zweite Mal zu Gast bei der Brennerei Druffel.

Die Brennerei Druffel gibt es bereits seit 1792, damals als Kornbrennerei im Nebenerwerb gestartet. Sie liegt in Stromberg, einem kleinen Dörfchen bei Oelde. Stromberg ist bekannt für seinen reichhaltigen Pflaumenanbau. Warum das eine interessante Info für euch ist? Später dazu mehr!

Früher wurde bei Druffel klassisch Korn gebrannt, heute ist das Spektrum viel größer. Jochen Druffel führt das Familienunternehmen bereits in siebter Generation. Die Brennerei ist heute quasi eine gläserne Destillerie für hochwertige Brände und Liköre.

Die Führung führt durch viele verschiedene Stationen, von der „Waschung“ des Obstest über die Destillerie, die Lagerung bis hin zur händischen Abfüllung der Köstlichkeiten.

Wir haben eine Menge gesehen und gelernt.

Besonders haben wir uns natürlich auf den neuen Prum gefreut, über das Geschmackserlebnis haben wir ja schon berichtet. Der Prumwhisky des Hauses Druffel ist auch der Grund, warum wir euch erzählen, dass Stromberg Pflaumengebiet ist. Er erhält sein Finish nämlich in Fässern aus Pflaumenholz.

Wenn ihr selbst mal Interesse an einer Führung habt, meldet euch bei Herrn Druffel. Auf seiner Homepage www.brennerei-druffel.de findet ihr alle Informationen.

So, wir schwelgen noch ein bißchen in Erinnerungen ud hoffen wir konnten euch Lust machen auf die Brennerei Druffel und die Produkte des Familienbetriebes.

Herzliche Grüße

Eure Familie Ormeloh

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Whisky. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.